Jahreshauptversammlung 2017

Konzert war Höhepunkt

Der musikalische Höhepunkt war der Liederabend am 21. November, der mit den Kooperationsklassen der Grundschule und dem MGV Berghaupten gestaltet wurde. Das Adventssingen in Hausgereut bildete den musikalischen Jahresabschluss. Die Zusammenarbeit mit der Chorgemeinschaft Zunsweier, die 2016 ihr 150-jähriges Bestehen feiert, soll vertieft werden. Den jährlichen Gedenkgottesdienst am 6. März wird der MGV mit dem Männerchor und den »Gwi:ns« sowie dem Musikverein mitgestalten. 

Die wirtschaftlichen Säulen bleiben das Vatertagsfest und der Jahrmarkt. Dazu kommen verschiedene Förderungen, Einnahmen aus Liederabenden und Konzerten sowie die Mitgliedbeiträge. Schriftführerin Susanne Huber erinnerte unter anderem an das Kindergartenfest, das Sommerfest der Chorvereinigung Zunsweier, die Carusos-Verleihung, den Liederabend des Gemischten Chors Diersheim, Flashmob-Singen auf der Chrysanthema in Lahr und den Liederabend in Berghaupten. Von 28 Proben im Männerchor besuchte Eberhard Doerr alle. Eine Fehlprobe hatte Harald Hauß, Gerhard Scherwitz und Robert Senger, zwei Fehlproben hatten Hans- Georg Drischel, Karl-Heinz Eckert und Herbert Klaus. Sie alle erhielten ein Präsent. 

Johann Schied berichtete über ein zufriedenstellendes Kassenergebnis. Bei den Neuwahlen kandidierte er nach 13-jähriger Amtszeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Auch Robert Senger stellte sich aus Altersgründen nach 34 Jahren nicht mehr als Beisitzer zur Verfügung. Unter der Leitung von Ortsvorsteher-Stellvertreter Klaus Berger, der den Sängern für ihr Engagement dankte, wurde Vorsitzender Gerhard Müller bestätigt. Stellvertreter bleibt Gerhard Scherwitz, Schriftführerin Susanne Huber, neue Kassiererin ist Monika Eckert, neue Beirätin Ruth Ibach. Hans-Georg Drischel, Karl-Heinz Eckert und Edith Vogel wurden als Beiräte bestätigt. Kassenprüfer sind Gerhard Rohr und Anita Gut. 

Für 40 Jahre Singen im Chor wurden Gerhard Rohr und Karl-Heinz Eckert geehrt. Die offizielle Ehrung ist am 28. Februar in Scherzheim. 

Quelle: bo.de